Hu

POLLEN

leave a comment »

P*O*L*L*E*N ist ein Investigation-Spiel auf dem Mars und ganz gut.

Ich habe nicht extrem viel dazu zu sagen. Es ist wenige Stunden kurz und wird ausschließlich Leuten Spaß machen, die gerne Dinge untersuchen und sich Gedanken machen, was passiert sein könnte. Um es mit einem Vergleich zu erklären: Ich habe zu SOMA gesagt, dass es aus drei Teilen besteht: Horror-Gameplay, Walking Simulator und Untersuchungen. POLLEN hat nur den dritten Teil. Das ist völlig in Ordnung. Es fühlt sich ein wenig an, wie ein einzelner Artikel im SCP-Wiki, als Spiel. Wenn man gerne Gameplay hat, oder eine Handlung (mit Spannungsbogen und Akten), ist man hier aber nicht an der richtigen Stelle. Die Zielgruppe ist also ziemlich klein.

POLLEN ist nach Aussage der Entwickler kein Horrorspiel, und das ist technisch wahr. Allerdings ist es auch anscheinend für VR optimiert, und ehrlich gesagt würde ich das nicht aushalten – denn manchmal gibt es Momente, in denen die Welt wie auf dem folgenden Screenshot aussieht, und das würde denke ich schon ein ziemlicher Stress sein. Abgesehen davon ist die Aussage aber völlig wahr, dass es kein Horror ist: Es gibt keine Scares oder Monster. Die Spielwelt ist übrigens gut geeignet, um mit für VR typischen Hand-Controllern betatscht zu werden.

Ein weiterer Vergleich, den ich gerne anbringen möchte, ist der mit dem Intro von Alien: Isolation, bevor das Gameplay beginnt (hier von einem hoch qualifizierten Youtuber präsentiert). Dieser Abschnitt ist auch bekannt als „der einzige Teil von Isolation, der mir spaß gemacht hat“. Es sieht alles sehr gut aus, aber im Gegensatz zu Alien kann man in POLLEN praktisch alles benutzen und nur die wenigsten egalen Tasten der Raumstation sind nicht verwendbar.  Während ein paar Szenen steht man einfach vor Kontrollboards oder Maschinen, bei denen man echt alles verwenden kann, zu denen man keine Anleitung hat, und die man sich einfach erdenken muss, um sie zu bedienen. Das ist schön.

NUCLEAR REACTOR CONTROL PANEL SIMULATOR 2016

POLLEN ist einfach ganz okay, wenn man nicht viel Geld dafür ausgeben muss, und für die meisten Leute sicher nicht geeignet. Zum Abschluss erstens dieser Tipp: Immer Jumpsuits nach ID-Cards durchsuchen.

Und zweitens diese Spoiler-Beschreibung des anomalen Phänomens, so wie ich es verstehe (markieren zum Lesen): Das Objekt ist eine Art Kubus, aus dem zu Untersuchungszwecken ein kleinerer Würfel herausgeschnitten wurde. Während die Wissenschaftler ihn untersuchten, tat dieser das gleiche mit Ihnen: Er scannte vermutlich die Physiologie und Psychologie der Menschen und begann dann experimentell, auf sie Einfluss zu nehmen, um Beobachtungen anzustellen. U.A. stimulierte er verschiedene emotionale Zustände und Schwangerschaft.

Der primäreste Effekt des Objektes ist, dass es einen Menschen in eine parallele Instanz der Raumstation geworfen hat, in der der Ort und die Objekte darin identisch mit der Realität zum Zeitpunkt der Kreierung waren, die aber räumlich begrenzt und von Leere umgeben ist. Innerhalb dieser Instanz vergeht Zeit in völlig anderen Bahnen, so dass die dorthin gesendete Versuchsperson eine viel zu lange Zeit in Isolation verbringen musste, damit ihre Reaktion studiert werden konnte, während außerhalb nur wenige Tage vergingen. In dieser Zeit wurden Rationen knapp und die primäre Stromversorgung fiel aus, Lebensbedingungen wurden aber von der Entität aufrecht erhalten bzw. waren von Anfang an als für Menschen geeignet kreiert.

Mit Abschluss dieses Experiments war die Entität zufrieden mit den Ergebnissen und absorbierte alle Menschen auf der Station. Die ProtagonistIn bekommt Gelegenheit, dies zu untersuchen, wird zum Abschluss jedoch ebenso absorbiert und wird vermutlich Teil eines höher-dimensionalen Lebens. Zum Abschluss ist ein ähnliches Ende wie in 2001: Oddysee im Weltraum (Buch) zu sehen: Die ProtagonistIn kehrt zur Erde zurück. Voraussichtlich steht das Ende der Menschheit, wie wir sie kennen, bevor. In SCP-Terms wäre es ein LK-Class Species Transmutation Event.

Advertisements

Written by vetaro

12. Mai 2016 um 3:48 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: