Hu

Hyper Light Drifter

with one comment

Wie fühle ich mich mit Hyper Light Drifter? Es sieht aus wie Titan Souls mit Farben und spielt sich wie Bastion, wenn es Dark Souls wäre. Einmal Durchspielen dauert 8,5 Stunden. Und es ist ein typisches „Core-Gamer or GTFO“-Spiel, das keinem Casual Freude bereiten wird.

Ein Großteil des Spiels ist ca. 6/10 schwer (ungefähr so wie Bastion oder Ori and the Blind Forest), die meisten Bosse sind aber eher so 9/10 (Guitar Hero auf Expert, Crypt of the Necrodancer mit nur einem Lebenspunkt spielen, Bioshock Infinite auf maximaler Schwierigkeitsstufe, Titan Souls durchspielen). Diese Schwierigkeits-Spikes fühlen sich brutal und unnatürlich an. Obwohl man, wie in einem alten Zelda-Spiel, überall hin gehen kann, sind unerklärterweise einige Bosse viel schwerer als andere. Im Westen brauchte ich 60 Minuten für den Boss, im Süden drei Minuten. Wo die Schweren sind, wird vom Spiel aber nicht erklärt. Wer es gerne mit annehmbarer Schwierigkeit spielen möchte: Der Osten-Boss hinterlässt die Shotgun, die dein bester Freund sein wird und alle Schwert-Upgrades unnötig macht.

Ich habe übrigens keine Ahnung, warum der Multidash gleichzeitig das einzige Upgrade ist, das man zwingend benötigt, und so schwer steuerbar ist, dass ich ihn schon mal 200 mal am Stück verwenden konnte… aber halt nur, wenn es egal ist, und in allen echten Encountern wird er dir abkacken wann immer du ihn dringend brauchst. Hätte man Benutzbarer bauen können, ohne dass das Spiel darunter gelitten hätte.

Eine der stilistischen Besonderheiten von Hyper Light Drifter ist, dass es fast vollständig nur mit Piktogrammen agiert. Umso weniger kann ich verstehen, dass es dann doch ca. drei Sätze im Spiel gibt, die mir mitteilen, dass ich Warp Pads nutzen kann, um zu Warpen, und dass ich jetzt mit der Pistole schießen kann. Und das, obwohl Piktogramme diese Konzepte bereits kommuniziert hatten.

Abgesehen von diesem Detail ist es aber sehr angenehm, dass alle Leute nur in Bildern sprechen. Ich fühlte mich speziell zu Beginn wie jemand, der eine fremde Sprache lernt, was völlig in Ordnung ist. Dadurch erhält alles eine Fremdheit, die man sonst oft vermisst. Wäre es ein einfacheres Spiel, würde ich es für Athmosphäre und Feeling empfehlen.

Die Musik, die von vielen Kennern begeistert erwartet wurde (ihr Macher hat auch MiniMetro vertont), ist vielleicht der schwächste Teil des Spiels. Aus einem einfachen Grund: Die Boss Themes sind schrecklich unangemessen und entspannt. Hier nur ein Beispiel. Während ich gegen einen Typen kämpfe, der mich mit effektiv einem Schlag töten kann (weil der Erste mich stunnt, so dass der zweite mich tötet), möchte ich das Gefühl haben, dass das Spiel sich dessen bewusst ist. Vielleicht möchte ich ein wenig getrieben werden. Dieser Soundtrack tut exakt das nicht.

Achja. Die Handlung hat ihren Höhepunkt am Anfang des Spiels. Das ist alles. Wenn man das Dorf verlassen hat, weiß man alles. Es gibt keine Enthüllungen oder Entwicklungen. Es ist ein cooler Anfang, aber auch jetzt nach Durchspielen weiß ich nicht, ob der Schakal gut oder böse ist, ob ich irgend jemandes Leben verbessert habe, was dieser andere Held, den ich manchmal treffe, für ein Typ ist, oder was dies für eine Welt war, bevor die undefinierte Katastrophe zugeschlagen hat.

Allerdings habe ich zur Belohnung den New Game + Modus erhalten, der entgegen der Bedeutung des Wortes keinerlei + beinhaltet und einfach nur deine Lebenspunkte auf 1 reduziert. Außerdem ist es möglich, seinen normalen Speicherstand damit zu überschreiben.

Advertisements

Written by vetaro

13. April 2016 um 3:11 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. […] aber andererseits ist es auch die Schuld des Spiels, dass es sie eingeführt hat. Wenn ein Spiel eine komplett ungebalancte Waffe hat, nutzt man die […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: