Hu

Archive for Februar 2014

Reflektionen und Kommentare zu: Matussek schlägt ein

with 2 comments

Eigentlich gibt es keine Werbung für meinen Blog. Ich verlinke in keinen Signaturen darauf und bin, soweit ich weiß, auch nicht in Blogrolls oder dergleichen. Dass mich gestern der Bildblog verlinkt hat, ist also ein wundervoller Ausnahmefall, der meine Statistik, mit der ich bisher ganz zufrieden war, so aussehen ließ:

Das ist ein High, an das ich natürlich nicht mehr ran kommen werde. Unter den aktuell 50+ Kommentaren war überraschenderweise niemand blödes, was ein seltener Ausnahmefall ist, wenn man über ein kontroverses Thema wie dieses spricht. Hier ein paar der Kommentare:

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by vetaro

27. Februar 2014 at 1:27 am

Veröffentlicht in Uncategorized

Matthias Matussek schlägt spontan auf einen Schwulen ein.

with 60 comments

Hallo! Ich werde jetzt gleich Dreck an eine Klowand schmieren. Aber zuerst muss ich ein wenig erklären, wovon die Rede ist, denn vermutlich sind nur wenige meiner Leser in den selben Ecken des Internets unterwegs wie ich. In den letzten Wochen ist viel geschehen, ich kürze die Debatte aber mal auf die zentralen Ereignisse:

1. Matthias Matussek schreibt in seinem Text Ich bin wohl homophob. Und das ist auch gut so (12. Februar 2014), dass er Homosexualität für nicht gleichwertig mit Heterosexualität hält (weil die Betroffenen keine Kinder zeugen können) und es im Fernsehen zu viele Homosexuelle gibt, die als viel zu normal dargestellt werden.

2. Stefan Niggemeier antwortet in Ignoring Matussek (13. Februar), dass Matusseks Text aus dermaßen blöden und alten Argumenten bestünde, dass es ja unmöglich wäre, darauf wirklich noch irgendwas zu sagen und man es einfach sein lassen sollte.

3. Matussek findet eine 40-Seitige Broschüre für Lehrer, die seit 1997 zur Verfügung steht. In ihr findest sich unter Anderem der „Heterosexuelle Fragebogen“ . Dieser soll „Vorurteile und Stereotype“ deutlich machen und beinhaltet Fragen an die Schüler wie „Ist es möglich, dass deine Heterosexualität nur eine Phase ist und dass du diese Phase überwinden wirst?“ oder „Wann und warum hast du dich entschlossen, heterosexuell zu sein?“ (Lesbische und schwule Lebensweisen – ein Thema für die Schule, S. 20)

4. Er schreibt den Text Homosexualität ist ein Fehler der Natur (20. Februar), in dem er den Fragebogen kritisiert, weil dieser die Schüler verrückt mache und das Konvertieren zur Homosexualität propagiere.

5. Niggemeier erklärt in Matthias Matussek scheitert an Fragebogen für Siebtklässler (20. Februar), dass dieser ja wohl entweder absichtlich oder aus Blödheit nicht verstanden haben kann, dass dieser Bogen das Mittel der  satirischen Verfremdung nutzt, um typische diskriminierende Fragen am eigenen Leib erfahren zu lassen.

Den Rest des Beitrags lesen »

Written by vetaro

25. Februar 2014 at 4:52 am

Veröffentlicht in Uncategorized