Hu

Warum Dolan witzig ist.

with one comment

   Internet pls

Bei Dolan handelt es sich um ein vier-panel-meme, das mit paint art Geschichten von der mörderischen, sexuell abartigen Ente erzählt. Dolan und seine Freunde Goby, Bogs Binnu, Spoderman und Pludo sind natürlich misgestalten, die ihren comic-vorbildern äusserlich nachgestaltet sind.

Generell checkt man’s entweder oder eben nicht. Ich werde hier kaum jemandes  Meinung über Dolan ändern, wenn er schon eine hat, aber ich habe das Bedürftnis, den witz zu erklären. Bis ins kleinste Detail. Ich muss einfach.

Der Witz bei Dolan ist der Kontrast zwischen der Erwartung und deren Erfüllung, die eine überraschende Disonnanz erzeugt welche sich durch das Ausdrücken von Spaß wieder ins Gleichgewicht bringen lässt. Ihr kennt diesen effekt – vor drei Jahren kam er beim „und alle so yeaahh“-Mem vor, das witzig war weil man auf der einen Seite den fast ARD-Moderatorhaften, trockenen Text des Plakates hatte, der die ziemlich langweilige, ernste Kanzlerin ankündigte – und auf der anderen Seite diese unqualifizierte, mittel-interessierte Antwort, die so direkt darauf folgt und einen so unerwarteten Gangwechsel einläutet.

Donald Duck wurde bekannt durch comics mit vier Bildern und einer Pointe, die oftmals auf seine Kosten ging, aber nichtmal dein Großvater als Anstößig empfunden hätte. Es ist schon an sich auf dem oberflächlichsten Level witzig, zu sehen wie die reizbare aber eigentlich Personen gegenüber ungefährliche Ente aus den Comics verkehrt wird zu einem immerzu fröhlichen, emotional kaum erreichbaren Mörder und Missetäter. Die Überraschung, Donald als Axtmörder zu sehen, könnte alleine schon ein Witz sein.

Dieser Kontrast zwischen den Niveaus geht aber auf unheimlich vielen Levels weiter. Dann kommt noch hinzu, dass die comics in MS Paint hergestellt wurden. Es ist ja nicht so als ob niemand, der an dem comic arbeitet, die Zeit oder Fähigkeit gehabt hätte, um einen Orginal-Donald zu kopieren oder selber zu malen. Das absichtlich niedrige Niveau der Zeichnungen widerspricht der Erwartung an Donald, wenigstens ordentlich gemalt zu sein.

In einigen Bildern ist dieses abgründige Niveau sogar der Witz selber. Auf dem obrigen Bild ist nicht, dass der Neffe sich bedankt, obwohl er nur kacke erhalten hat, die Quelle der Freude. Sondern der Umstand dass Dolans Hintern so schlecht gemalt ist dass man ihn nicht auf Anhieb als solchen erkennt, und dass er ohne animation auf dem kackstrahl zu schweben scheint, der ihn immer in der selben distanz zum Untergrund hält. Auch, dass er kommentarlos aus dem letzten Panel herausgeschissen ist, man also annehmen kann dass er so noch eine ganze Weile weiter gemacht hat, ist witzig.

Für eine Ente ist Donald ziemlich ausdrucksstark und weithin bekannt für die Gesichtsausdrücke „strahlend/ärgerlich„. Dolan hat, wie fast alle charaktere in der Reihe, nur einen Gesichtsausdruck. Alle Charaktere sehen die Welt mit einer in einem Gefühl eingrefrorenen Miene an, Emotional nicht berührt. Goby scheint konstant in einem Zustand zwischen depressiv und okay.jpg zu sein, während dolan ein schmunzelndes,  erhobenes Gesicht präsentiert, das einen auch durch ein Axtloch in der Badezimmertür anstrahlen könnte. Niemand bewegt sich sehr oder tut irgendwas. Comics sollten Bewegung und Wandel zeigen, soweit ihr Medium das erlaubt. Paint-Memes handeln regelmäßig entgegen dieser Erwartung.

Wir sind noch nicht fertig. Viele Dolan-Memes nutzen auch Tippfehler, Internetsprache und falsches Englisch. Man erwartet, dass Comics echtes Leben darstellen – und echte Menschen (von verkackten chatkindern mal abgesehen) nutzen keine Worte wie „pls“ oder „y“ in gesprochenen Sätzen. Diese Methode klappte schon bei Spiderman. Tippfehler und falsche Sprache sind schon immer witzig gewesen, an einigen Dialogen von Dolan kann ich mich für lange Zeit begeistern (vor allem der über Shapord am Ende dieses posts). Die Fehlschreibung dieser Worte geht so weit, dass man nur noch von lebensunfähiger Dummheit beim sprechenden Charakter ausgehen kann – obwohl jeder der schonmal absichtlich so schreiben wollte gemerkt haben wird, wie viel Mühe es braucht, tatsächlich so zu schreiben wie es für dolan angemessen ist.

Wichtig ist auch, dass der eigentliche Witz bei Dolan regelmäßig superscheisse ist. Man kann sich richtiggehend vorstellen, wie die Witze von einem Vorschüler erfunden und dir erzählt wurden. „Goofy trifft Daisy und sie will mit ihm sexen aber dann ist es eigentlich Dolan haha“ oder „Hupu will was essen dann kackt Dolan den ganzen Tisch voll“. Das ist wichtig. Wenn man Dolan nicht witzig findet, hat man diesen Aspekt sehr wahrscheinlich durchschaut – aber man kann sich nicht an dem eigentlich guten Teil daran erfreuen: Der Präsentation und -mal wieder – dem Gegensatz zu der Erwartung. Antiwitze sind witzig, weil man eine Pointe erwartet – aber selbst wenn man vorbereitet wurde, ist es überraschend, dass eine dermaßen schlechte kommt. Dolan geht es genauso.

Dolan hat auch bereits mehrere sub-memes, wiederkehrende Situationen und Formulierungen, die als Regeln hinzu kommen:

  • Die Comics enden gerne auf „Goby pls“, eine meiner liebsten Pointen.
  • charaktere fragen „wait a sec“ und durchschauen dolans Pläne
  • Im letzten panel kuckt Dolan „in die Kamera“ und kommt unter Umständen sogar noch näher (oder die Kamera zoomt heran).
  • In wahrheit war es Dolan (oft steckt er hier hinter sachen, die normale Leute gar nicht sein können)
  • Beliebte Themen sind Fremdgehen, Krebs, Abtreibung mit Kleiderhaken und Gobys sexuelle Mishandlung.

Mein mit Abstand liebster Dolan handelt eigentlich gar nicht von ihm. Es ist ein Spinoff-Witz, bei dem noch hinzukommt, dass es eigentlich in einem superernsten Setting statt findet, dass der Charakter die Intention des Spielers ausspricht (obwohl er selber so natürlich nicht denken würde) und dass man als Spieler genau weiss, wovon die Rede ist. Und, wie gesagt, die Dialoge winnen so hart.

Advertisements

Written by vetaro

11. September 2012 um 3:14 am

Veröffentlicht in Internet

Tagged with , ,

Eine Antwort

Subscribe to comments with RSS.

  1. Aber wenn doch die Erwartungen, die untertroffen/enttäuscht etc. werden für die Lustigkeit so essentiell sind, ist doch klar, warum das fast keiner mag: jeder der schon mal ein paar davon gelesen hat weiß ab dem 3. Post dass ihn nur Scheiße erwartet. Und dann kann auch keine Erwartung mehr aufgebaut und dann nicht erfüllt werden.
    Für den Bruch von Erwartungen müssen die Dinge aus ihrem normalen „System“ ausbrechen und etwas völlig anderes präsentieren, aber das ist bei Dolan doch überhaupt nicht so, wenn man 20 davon gelesen hat wird unglaublcih vorhersehbar was die Pointe davon sein wird…
    Du siehst, du hattest Recht, wer schon eine Meinung hat, wird die hier nicht ändern 😉

    Philippe

    11. September 2012 at 1:56 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: