Hu

Ich bin Whineophil

leave a comment »

Es ist mir gerade erst klar geworden. Ich liebe es, in Foren zu lesen, wenn Leute sich über etwas beschweren, während sie sich zum Deppen machen.

Es geht nicht speziell um WoW sondern um alle Arten von solchen Beschwerden.
Hier ein Beispiel: 30 mb patch right before most guilds raid…. ist ein superfrischer Thread. Darin beschwert sich einer, dass seine Gilde jetzt nicht raiden kann, weil vor wenigen Minuten ein hotfix eingefügt wurde, der 30 MB groß ist und man diesen natürlich runterladen muss bevor das Spiel losgeht, deshalb seie sein Abend ruiniert und Blizzard seie scheiße.

Also. Das Witzige besteht jetzt in folgender Checkliste:

  • Wir haben das Jahr 2012. Jeder normale Mensch hat 30 MB in einer halben Minute runtergeladen.
  • Er schafft das nicht, weil er zu dumm ist, seinen Computer ordentlich zu bedienen und etwas verstellt hat. Diese Zuständigkeit gesteht er aber nicht ein.
  •  Der Patch besteht ja nicht aus 30 MB „SFDSBSFDHBSFD“ textfiles, sondern (wie nachher bestätigt) ist dafür gedacht, höchst kritische Spielfehler zu lösen, die einige Spieler komplett vom Spielen abhielten.
  • Das heisst, der Typ ist dazu auch noch Selbstsüchtig, weil ihn das Wohlergehen anderer Leute nicht interessiert und er nichtmal daran gedacht hat, dass dieser Hotfix vielleicht wichtig sein könnte.
  • Nachdem ihn die Leute ihn auf alle oberen Punkte hingewiesen haben, antwortet er: „Achja? Ihr habt ja noch nichtmal einen einzigen Raidboss besiegt!“ und unterstellt damit, dass er besser ist und daher die Argumente der anderen ungültig sind.
  • Das ist auch witzig, weil WoW-User oft mehrere Charaktere haben und die wenigsten mit ihrem Hauptcharakter im Forum schreiben. Das heisst, er liegt vermutlich sogar falsch und in Wahrheit haben die Leute durchaus schon Raidbosse besiegt.

Das heisst, der Beschwerdeführer hat sich innerhalb von wenigen Sätzen als Wutkochenden, Rücksichtslosen, Unfreundlichen, Argument-Immunen und vor allem sehr sehr dummen Menschen geoutet. Er ist wirklich, wirklich dumm. Echt jetzt.

Und ich finde das sehr witzig. Es ist eine ähnliche Freude, wie man sie zum Beispiel beim Betrachtenvon The Room oder Troll 2 empfinden kann.  Ich habe dabei das Gefühl, in einen menschlichen Abyss zu starren. Ich bin unterhalten, aber meine Seele schmerzt dabei.
Wie gesagt, bitte glaubt nicht, dass es speziell um WoW geht. Ich empfinde ein ähnliches Gefühl, wenn US-Senatoren (d.H. teilweise Leute mit den höchsten Studien-Abschlüssen die es gibt!) behaupten, dass Schwulen-Ehe die Tür für Bigamie, Sodomie und natürlich die Apokalypse öffnet.

Oder wenn Schüler sich beschweren, dass Lehrer ihre Tests und Klausuren absichtlich schlechter bewerten, als ob die eine Potter-Snape-Beziehung zueinander hätten.

Es ist nur so, dass das bei WoW nochmal Extra-Witzig ist. Der Grund dafür ist, glaube ich, folgender: Blizzard sind nicht dumm. Sie sind eine sehr fähige und sehr kommunikative Firma, vielleicht die vorbildlichste Spieleschmiede in der Hinsicht.  Selbst wenn die einen Fitzel um 0,3% umstellen, schicken die jemanden ins Forum, der genau erklärt, was die sich dabei gedacht haben,  wieso die das gemacht haben, anstatt irgendwas anderes zu machen. Sie reden nie um den heißen Brei rum oder lügen sondern sagen einfach das,  was hinter den Kulissen wirklich vorgeht.

Und selbst wenn ich eine Änderung mal nicht mag, kann ich mir spätestens nachdem Blizzard etwas dazu gesagt haben sicher sein, dass ich vollstes Verständnis dafür habe, warum sie das gemacht haben.

Dies steht zum Beispiel im Gegensatz zu vielen Dingen, die ich in der Politik sehe. Dort werden oft Änderungen angesagt, dann Wochenlang geschwiegen und danach wird gar nichts erklärt, statt dessen werden Worthülsen in den Raum geworfen die auf „Glauben sie uns einfach, Motherfucker“ hinauslaufen. Es ist kein Wunder, dass man in der Politik oft den Eindruck haben muss, dass die meisten Entscheidungen gefällt werden, weil diese Leute A) Böswillig B) Eigennützig oder C) Strohdumm gehandelt haben. (Steueränderungen und Klassenbalance sind sehr, sehr gut vergleichbare Themen).

Das heisst, ein großer Aspekt der Witzigkeit entsteht aus der Disparität zwischen dem Niveau der Entwickler und dem der Beschwerdeführer.

Auf der einen Seite haben wir eine sehr gut formulierte, logisch schlüssige und möglichst viele Seiten betrachtende Aussage.

Auf der anderen Seite haben wir Leute, die unfähig sind, lesbare Sätze zu schreiben, schwafelnd bodenlose Behauptungen aufstellen, Beschimpfungen herumwerfen, jeden Standpunkt ausser ihren eigenen völlig inakzeptabel finden und die keinerlei Ideen haben, wie man es besser machen könnte.

Es ist so ähnlich, als würde jemand an die Autoren eines Wörterbuchs schreiben: „Liebe Dudn fick dich du Hurenson du kanns nhictmal richtig schreiben in eurewn büchern is alles falsch ihc werde sie nie mehr kaufen ihr habt einen wihtiggen kunden Verloren so sprinkt man nicht mit seimen Kunden um!!!“

Als würde jemand J.K.Rowling mitteilen „Lol deine Bücher sind voll scheise weil harry liept eigentlich Hermine und der Dumbeldor sollte voll nich  sterben weil der is viel zu heftig du has ja voll keine ahnung“

Und das ist witzig. Und ich glaube,  es gefällt mir viel mehr als es das sollte.

Advertisements

Written by vetaro

30. Juni 2011 um 6:02 am

Veröffentlicht in Internet, Spiele

Tagged with , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: