Hu

Vanion aufdröseln

leave a comment »

Es ist eine eher verworrene und komplizierte Sache, für Aussenseiter ist daher vielleicht schwer nachzuvollziehen, warum der nette Herr, der sich Vanion nennt, nicht allgemein akzeptiert ist.

Man könnte das ganze, wenn man auf seiner Seite steht, als Verschwörung sehen. Er hat vor einigen Jahren das Recht zur offiziellen Fanseite verloren, jene die dieses Recht noch haben, erwähnen ihn nicht mehr und man darf nicht drüber reden. Ja, das ganze ist schon ziemlich Zensurig.

Also. Erstmal mache ich das verbotene und verlinke alle Seiten, die mir in der Hinsicht bekannt sind. Vanions persönliche Seite ist Vanion.eu.

Er arbeitet auch mit an WoWszene.de.

Dort arbeitet auch Stevinho mit, der hat Juststevinho.eu.

Der ist der Chef vom WoWszene-basierten Hörspiel Allimania, welches dermaßen dezentral verteilt wird dass ich nichtmal mehr eine Seite anbieten kann, wo alle Folgen aufgelistet sind.

Ein Großteil von allem, was diese Leute selber machen ist sehr löblich und oft original content, wenn sie Live-Radio und Massenevents machen und Klassen erklären. Allimania kann man sicher auch witzig finden wenn man will. Die News sind größtenteils von besseren Seiten abgeschrieben, aber damit kann man auch leben (trotz des Mottos „Weil’s sonst keiner schreibt“).

Das Problem das mit all diesen Seiten und Projekten besteht, weshalb sie alle von Blizzard und anderen Seiten totgeschwiegen werden ist: Sie hängen mit MMOGA zusammen weil sie Werbung dafür machen.  Und nicht nur manchmal nebenbei. Vanion hat ’ne 15-sekündige Einleitung vor ALLEN seinen Videos, in denen er persönlich vorliest, wie toll die sind.

Und dass sie Gold und Accounts verkaufen.

Sehen wir mal von der „das darf man nicht“-Perspektive oder dem „das macht die Spiel-Finanzwelt kaputt“ ab. Das ist mir persönlich ziemlich egal, weil Gold eh nicht viel bringt. Die besten Spiel-Items kriegt man eh nicht für Gold.

Mein persönliches Problem mit Seiten wie diesen fängt an der Stelle an, an der sie Leute bescheißen. Früher hießen Goldseller „Chinafarmer“, aus dem allgemeinen Verständnis heraus dass das irgendwie alles Ausländer sind.

Weil die meisten aber keine Chinesen sind und das aus der ARD bekannte Sklavenhalten zum Geld-er’farmen‘ auch nicht mehr so In ist, macht das Wort nicht mehr viel Sinn.

Die bewusste Seite, die ich wegen Suchfunktionen nicht zu oft erwähnen will, bemüht sich sehr stark, den Eindruck zu machen dass sie Deutsche wären. Die paar Texte auf den Seiten sind vermutlich von irgendwelchen Unbeteiligten übersetzt worden. Wenn man in direkte Gespräche mit Angestellten gelangt, können die wenigsten auch nur korrektes Englisch.

Es ist überhaupt kein Problem, Seiten zu finden auf denen sich Beschwerden häufen, dass Kunden Produkte nicht zugestellt wurden, nachdem man bezahlt hat. Es ist unwahrscheinlich dass das Fälschungen von der Konkurrenz sind, denn gleichzeitig decken sie einige wichtige andere Details in Nebensätzen auf.

Wenn man eine Beschwerde bei GA hat, z.B. „Hallo, ich hab euch 35 € gegeben, ich will meinen Scheiß haben!“ (was ja jetzt nicht so ungewöhnlich ist), sagen die nämlich: Bitte geben sie uns ein Foto von sich, während sie ihren Ausweis ins Bild halten.  Und ihre Telefonnummer.

Als ich mich mit 11 zum ersten mal ins Internet begeben habe, wurde mir eingebläut ich sollte Leuten nichtmal meinen Namen nennen, das könnte ja sonst wer sein. Kein Problem. Aber bei einer Firma, die offensichtlich illegale Geschäfte betreibt gibt man Fotos von seinem kompletten Ausweis ab? Selbst age verification in respektablen spielen benötigt nur einige Ziffern aus der Ausweisnummer.

Das ist jetzt nur Spekulation, aber ich würde behaupten, gut begründete. Die verkaufen nicht irgendwelche Accounts, die ihnen zuvor von alten Spielern abgegeben wurden. Die warten, bis ihnen ein Dummer ihren Ausweis und ihre Telefonnummer gegeben hat, wenn sie Glück haben können sie ihn vielleicht noch dazu bringen irgendwas anzuklicken um seinen PC zu infiltrieren, und schon gehört ihnen sein Account. Und weil sie, genauso wie der User, alle Privatinfos (und sogar ’n Foto von ihm!) haben, wird er Probleme haben, seine Identität zu verifizieren.  Und dann wird sein Internet Money verkauft.

Und selbst wenn er es zurückgewinnen sollte: MMOGA kann ja auch einfach einen Account verkaufen, dann wird der dem eigentlichen Besitzer von den aufgeweckten Blizzard-Leuten zurückgegeben und der Käufer, der 400+€ dafür hingeblättert hat, schaut natürlich in die Röhre.

Das ist ja die Sache, wenn man illegale Sachen kauft: Bei welchem Gericht soll man sich denn melden, wenn die Mafia die bestellte Sklavin nicht nicht liefert, obwohl man bezahlt hat?

Das waren ’ne Menge Worte, aber ich hoffe dass sie irgendwem helfen und das nicht jedem schon bekannt war. Ich musste einfach mal klarstellen: Goldseller bewerben ist nicht einfach deshalb schlecht, weil man das nicht macht. Das ist deshalb schlecht, weil man sich mit den Leuten einmischt, vor denen „Der Spiegel“ immer warnt, wenn sie von anonymen Internet-Kriminellen reden, die praktisch alles machen können.

Goldseller hängen volle kanne in diesem ganzen illegalen Amalgam drin. Die sind auch nicht, wie Anonymous, eine Gruppe von Leuten die voll Humor hat und eigentlich nur dann destruktiv ist, wenn sie es wichtig oder witzig finden. Das sind Betrüger, Datenräuber, Accountdiebe. Das Gold das die verkaufen stammt nicht nur einfach daher, dass sie die Spiele hacken. Die ficken auch ihre eigenen Kunden. Und das was dabei übrig bleibt, wird einem anderen in die Hand gedrückt. Wenn es ihm nicht sofort wieder weggerissen wird.

– MMOGA bekommt von Web of Trust eine sehr schlechte Bewertung.  Sollte man übrigens definitiv besitzen, besser als die meisten Antivir-Dinger.-

Advertisements

Written by vetaro

8. Juni 2011 um 6:01 am

Veröffentlicht in Internet, Spiele

Tagged with , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: