Hu

Kurze Ablenkung

leave a comment »

Habe Final Fantasy 13 erstanden. Es kann sein, dass mich das ein wenig ablenkt. Hier ist noch kurz ein bisschen spezialwissen über Ranma 1/2 das ihr nie haben wolltet.

In Japan gibt es eine vierfältige Tugend. Man ist in ihrem Sinne Tugendhaft, wenn man seine Pflichten respektiert und erfüllt – das ist eine Angelegenheit, wegen derer sich die Leute so gerne Schwerter in ihren Bauch rammen.

Ranma 1/2 wird in Europa und Amerika aus einem ganz einfachen Grund witzig gefunden: Haha, der Typ ist ja so blöd! Wenn der sich einfach Akane oder eine andere schnappen würde, wär‘ der doch aus dem Schneider! Wenn er wenigstens jemandem mal sagen würde, was Sache ist!

In Japan aber sieht das ganz anders aus – Da ist Ranma nämlich eigentlich der ehrenvollste Charakter von allen. Er ist allerdings in alle möglichen Arten von Pflichten und Versprechungen eingebunden: Er soll eine ganze Reihe an Mädchen aus verschiedenen Gründen heiraten, muss mehrere Geheimnisse bewahren, und das Entdecken seiner Transgender-Situation würde bewirken, dass eine ganze Reihe Leute ihn für einen tugendmäßigen Verlierer hielten. Er ist dermaßen in Versprechungen (die er nichtmal selber gemacht hat) eingebunden, dass er praktisch unfähig ist, überhaupt irgendwas zu machen.

Japaner müssen also eigentlich über Ranma lachen, weil das die einzige Möglichkeit ist, um nicht anzufangen, zu weinen.

Da kann man mal sehen.

Advertisements

Written by vetaro

12. März 2010 um 3:22 pm

Veröffentlicht in Uncategorized

Tagged with , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: