Hu

Unheimlich viele Abschweifungen zu Assassin’s Creed 2

with 6 comments

Habe gerade über einen Kommentar von Elbenno ebendessen Blog kennengelernt, in dem er sich mit Filmen beschäftigt und weiterführende Gedanken zu Spielen macht. Eigentlich ein Kollege, nur dass er keine fünf Fußnoten pro Beitrag benötigt.

Sein frei erfundenes Interview mit dem Kreativdirektor von Assassin’s Creed 2 hat mich inspiriert und davon überzeugt, ausnahmsweise mal jemanden zu verlinken.

Oh, ausserdem benutzt er das mir so sympathische Journalist Theme. Da fühlt man sich direkt zuhause.

Original-erfundenes Interview

Astrobar: Sag mal, warum war die eigentliche Rahmenhandlung im Vorgänger so lahm und hat erst in den letzten 5 Minuten an Fahrt gewonnen?

Desilets: Eine sehr gute Frage, Benno! Wir wollten die Spieler unbedingt heiß auf den Nachfolger machen, bevor sie das Spiel abschließen.

Astrobar: Deswegen auch das offene Ende zum Schluss?

Desilets: Genau. Laut unserer Marktforschung erhöht ein Cliffhanger deutlich die Wahrscheinlichkeit, dass die Spieler alle den Nachfolger kaufen

/Original erfundenes interview

Vetaro: Und, wie ist das eigentlich? Ist euch aufgefallen, dass das Ende des Spieles, wie soll man sagen… nichts mit dem zu tun hat, was man eigentlich machen möchte? Drei Stunden lang  gegen endlose Gegnerhorden kämpfen (indem man eine Taste gedrückt hält und mit glück rechtzeitig eine zweite drückt) ist ja nicht besonders Assassin-ig.

Desilets: Das stimmt natürlich. Uns war ausserdem auch bewusst, dass das Kampfsystem auf Dauer völlige Grütze und todlangweilig ist. Aber mal ehrlich: Einfach fünfzig Gegner hinzustellen ist nunmal deutlich einfacher, als noch zwei weitere Assassinen-Aufgaben einzubauen.

Vetaro: Insgesamt erweckt AC2 bisher auch den Eindruck, als hättet ihr euch 5 neue Typen von Informations-Mission ausgedacht und den Rest einfach dabei belassen.

Desilets: Es kommt noch besser: Die Handlung in der Gegenwart wird erneut bis zur letzten Stunde dermaßen unwichtig bleiben, dass man alles zwischen Anfang und Ende überspringen kann.

Vetaro: (Ironisch) Mir kommt gerade eine tolle Idee. Wie wäre es, wenn ihr das letzte Zehntel der Handlung aus dem Spiel entfernt und dann als Download-Content für Konsolen anbietet, wie bei Prince of Persia? Wen interessiert schon, dass die PC-Spieler dann die Handlung nicht bis zum Ende sehen können.

Desilets: Hah, da hattest du wohl erwartet, ich würde „tolle Idee, ich glaube das machen wir!“ sagen!

Das ist natürlich schon längst geplant.

Vetaro: Ugh. Eine letzte Frage: Findet ihr nicht, dass Assassin’s Creed 1 eigentlich genug war? Man hätte die Handlung darin enden lassen können und dem Spiel damit auf Dauer höchste Ehre anbieten können. Mit jedem Nachfolger kann es doch jetzt eigentlich nur noch schlechter werden.

Desilets: Das ist richtig. Aber das ist der Standpunkt der Spieler. Wir machen ja keine Spiele, weil wir das für Kunst halten oder am Erzählen einer Geschichte interessiert sind, sondern wir wollen ja Kohle. Und ihr werdet ja schließlich alle Assassin’s Creed 2 kaufen.

Vetaro: Sogar ich.

Desilets: Sogar du, genau

Hier noch ein paar weitere Gedanken die weniger mit dem Interview zu tun haben.

– Ich finde immernoch, dass die Hintergründe von Assassin’s Creed und Mirror’s Edge sich sehr gut überschneiden könnten.

– Ich frage mich, was im (wahrscheinlich jetzt schon unausweichlichen) dritten AC der Aufhänger sein wird. Europa zur Zeit von Columbus? Oder wie wäre es direkt mit den Klassikern: In Space, In der Steinzeit, Save Christmas! und Auf Welttournee.

– Aktuell gibt es „vollpreis-Spiel“, die mit 60€ Preis auf den Markt kommen, und es gibt „Budget-Titel“, die für 10 € auf den Markt kommen. Man hätte Assassin’s Creed so gut zu einem Mittelding machen können: Einfach nicht so viel Arbeit reinstecken. das Spiel um ein Drittel kürzer machen, dadurch kommt keiner dazu sich zu langweilen, und man hätte das Spiel z.B. für 35€ rausbringen können. So zwischen-Titel wären echt mal ne Erfindung. Left 4 Dead wäre auch so einer geworden.

Bessere Interviews bitte.

Ich würde unheimlich gerne mal mehr von Interviewern hören, die ihren Gesprächspartnern nicht immer nur Stichworte geben, damit diese darüber erzählen können, wie toll ihre Spiele sind.

GameOne hatte  in der Hinsicht einmal eine wichtige Frage gestellt: „Tell us why your game doesn’t suck.“ – Die Macher vom Ghost-Busters-Spiel sagten dazu netterweise „We meet every morning and then say our mantra: Please let’s not totally fuck this up.“  Andere wiederum zählen einfach nur auf, was ihr Spiel bietet. Ziemlich oft sind das aber Sachen, die überhaupt nicht beeindruckend sind. Viel zu oft geben die Interviewer einfach nach und lassen die anderen reden und tun so, als hätten diese Leute gerade die Source Engine neu entwickelt.

Ich meine: Welche Spiele sind denn in der letzten Zeit so ziemlich viel schlechter gewesen als alle Leute behauptet haben? Age of Conan, Warhammer Online, Sacred 2…   Wieso hat das keiner vorhergesehen?

Buffed zum Beispiel hat über Age of Conan ungefähr so berichtet: „bla bla bla … wenn man das Kampfsystem noch etwas verbessert, könnte das ein ernster Konkurrent…“  – und jetzt fault das Spiel halt so ein bisschen vor sich hin.  Ich will jetzt auch kein Gelaber hören, weshalb die Spiel-Nachrichtendienste sich so verhalten, die Antwort ist mir ja selber bewusst, vielen Dank.

Aber die Gründe für dieses Verhalten würden doch nicht ausschließen, dass sich mal irgendjemand meldet, der lieber kritische Fragen stellt und den Leuten mal mitteilt, dass ihr Spiel generisch ist und abgesehen vom Setting keinerlei Grund bietet, es zu spielen. Warum sagt niemand mal irgend einem  Ubisoft Lead Chief Head of Design, dass er es für eine ziemliche Arschloch-Aktion hält, PCspielern einfach das Ende der Handlung von Prince of Persia vorzuenthalten. W

ir brauchen einen Nachrichten-Helden! Wir brauchen jemanden, der zuerst Interviews mit Entwicklern erfindet, und sie dann in die Tat umsetzt. Wir brauchen… einen Developer-Assassinen. Assassin’s Creed  3 spielt in der Gegenwart, und der Spieler rächt sich an den Entwicklern schlechter Spiele!

Oh, und wir brauchen jemanden, der die Entwickler von „Me too“-Titeln bestraft.

Advertisements

Written by vetaro

6. August 2009 um 2:20 am

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Mirrors Edge pausiere ich momentan aus Mangel an Lust. Wenn ich den Hinweis hier aber lese, schwant mir nichts Gutes. 😉 Den neuen PoP habe ich gar nicht erst gekauft. Und ich glaube, dass man sich im Vorfeld zu Warhammer Online und Age of Conan willentlich mehr erhofft hatte. Damit man endlich von WoW wegkommt. Ich glaube, die meisten Leute spielen das nur noch gequält.

    Danke für die Verlinkung, fühle mich geehrt. 😉

    elbenno

    6. August 2009 at 2:26 pm

  2. Mirror’s Edge ist ja nur knapp 6 Spielstunden lang. Und da kommt nichts schlimmes mehr: Die Welt ist halt einfach nur total steril und sauber und Polizei überall etc – und die Wissenschaftler in der AC-Gegenwart wollen ja die Kriminalität und böse Menschen los werden und so.

    Ich hab‘ mir halt ausgemalt, dass die Welt von AC so aussähe wie die Welt von Mirror’s Edge, wenn die wissenschaftler gewännen 😀

    vetaro

    6. August 2009 at 6:29 pm

  3. Mirrors Edge geht insgesamt nur 6 Stunden? Oh Gott, spiele ich langsam… 😉

    elbenno

    7. August 2009 at 10:59 pm

  4. […] möchte und es schön wäre, wenn ich nicht der einzige wäre. Und andererseits, weil ich dafür (wie immer) fett Kohle […]

    Werbelog: Challenges « Hu

    19. September 2009 at 1:42 am

  5. […] bin den Machern von Assassin’s Creed immernoch böse und werde auch Teil 2 nur mit extrem grummeligem Gesichtsausdruck spielen und dabei immer wieder […]

    Die Zukunft wird gut « Hu

    10. Oktober 2009 at 1:12 pm

  6. […] Ach, übrigens. Wie wir bereits vor langer Zeit vorhergesehen haben, sind Teile der Handlung erst im Nachhinein herunterladbar. Wenigstens haben sie nicht das Ende der […]


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: