Hu

HdRO: Was man mit Strahlen machen sollte

with 10 comments

Symbolfoto

Symbolfoto für irgendwas

Viele Leute Meckern über das Strahlensystem. Viele wollen es auch gerne wieder loswerden.

Ich glaube, das ist gar nicht das Problem. Ich glaube, man muss das ganz anders angehen. Unter anderem damit, dass man das Strahlen-System behält.

Ausserdem ist konstruktive Kritik immer sympathischer als meckern.

Update: Mit Strahlen wird was gemacht.  Und es ist ziemlich ähnlich wie das was ich hier unten gefordert habe. Mehr Informationen dazu gibt es hier.

—–

Für alle, die sich damit noch nicht befasst haben, hier eine kurze Erklärung, worum es bei Strahlen überhaupt geht. Wer sich damit schon auskennt, darf bis zum breiten Bild herabscrollen.

Strahlen wurden mit der ersten Spiel-Erweiterung, Die Minen von Moria, eingeführt und treten erst ab Stufe 60 auf, davor sind sie völlig egal.

Es gibt bestimmte Rüstungsteile, die einen Bonus auf „Strahlen“ geben. Und Strahlen erhöhen die Hoffnung des Trägers. Hoffnung liegt normalerweise bei 0, kann aber bis zu +9 steigen, wenn man besonders ermutigende Dinge erlebt (z.B. Gandalf zu treffen) oder ins beinahe unermessliche richtung Grauen sinken, wenn man sich schlimmem stellt (wie einem superfiesen Ork oder einem Balrog).

Je weniger hoffnungsvoll man ist, desto schneller ist man besiegt. Ab einem bestimmten Wert kommt es sogar vor, dass man vor Angst am Boden kauert (und sich deshalb nicht bewegen kann).

Mithilfe der Rüstung ist man also grundsätzlich besseren Mutes. Um an diese Rüstungen zu gelangen, muss man die Endbosse von Instanzen besiegen, unter erschwerten Umständen (ich hab das hier schon mal etwas genauer erklärt).

Und wenn man dann komplett mit dieser Strahlen-Rüstung ausgerüstet ist, kann man sich der aktuell größten Herausforderung stellen, und den Wächter im Wasser (ihn hier rechts) zu bekämpfen versuchen. Wenn man nicht die ganze Strahlen-Ausrüstung hat, kann man das wirklich ziemlich vergessen: Man überlebt nicht lange genug, und man kauert viel zu oft vor Angst.

Mitlerweile gibt es auch eine zweite und längere Instanz, die auch Hoffnung erfordert. Und zwar noch etwas mehr als der Kampf gegen den Wächter. Um hier hinein zu können, braucht man noch mehr Strahlen.

Soviel also zur Erklärung. Jetzt zu dem, was die Leute dazu zu sagen haben.

Vor der ersten Erweiterung gab es einen Dungeon für 12 Spieler, „die Spalte“, mit der die meisten Leute sehr zufrieden waren. Auch ich möchte sie eigentlich als Glanzleistung von HdRO sehen. Man konnte sofort hinein, sobald man Level 50 erreicht hatte, es gab keinerlei vor-bedingungen. Das fanden alle Leute gut, denn so konnte jeder Spieler jede Menge Content zu Gesicht bekommen.

Und jetzt ist dem nicht mehr so: An die Strahlen-Rüstung zu kommen ist eine wirkliche Leistung. Die Instanzen, die man schaffen muss, sind teilweise wirklich schwer, ich würde da nicht mit irgendwelchen Unbekannten rein gehen. Und deshalb können viele Leute sich nicht dem Wächter stellen, und noch mehr Leute können sich nicht die neue Instanz anschauen, denn der Wächter ist noch schwerer.

Und jetzt wollen die Leute wie gesagt den Strahlenkram los werden. Und das finde ich blöd.

Ab hier beginnt jetzt meine Argumentation

1. Strahlen sind besser als die WoW-Lösung. Bei WoW kann man ja auch nicht jeden Dungeon sofort betreten. Auch hier muss man sich Ausrüstung besorgen. Allerdings wird das Staffeln hier nur durch genügend gute Werte bewirkt. Das heisst, dass man deutlich stärker ist, wenn man ein ganzes Set zusammen hat.

Und das wiederum heisst, dass die Schere zwischen den Spielern auf geht. Immer weiter, je mehr Dungeons es gibt. Ich habe das Prinzip mal hier mit der Ownage-Kurve erklärt.

Die Strahlen ermöglichen, dass das nicht so sein muss: Die anderen Werte der Ausrüstung können ja sein wie sie wollen. Das heisst, die Spieler mit der allerbesten Ausrüstung müssen nicht viel stärker sein als die mit einer normalen Rüstung, weil ihre Strahlen zwar einen Unterschied machen, aber nichts derart gravierendes bewirken.

Man muss dazu sagen, dass das aktuell doch so ist. Die Ownage-Kurve in HdRO wurde mit den Waffen stark angepasst, sodass die Spieler mit den besten Waffen deutlich stärker sind als die mit den normalen Waffen. Dieser Punkt ist also eher theoretisch zu sehen: Man könnte das Problem damit lösen.

(Ich hätte die Erklärung oben kurz halten können. Ich hätte schreiben können „Strahlen braucht man, um die schwersten Dungeons zu betreten, sonst schafft man die nicht.“ Aber dann hätte ein Aussenseiter diesen Punkt hier nicht verstanden. Abgesehen davon, dass mir diese Ein-Satz-Erklärung unangenehm vorkommt.)

2. Was man machen sollte

Buch 8 hat etwas gemacht, was es schon viel früher hätte geben sollen. Man kann Teile der Super-Rüstung erhalten, indem man den Wächter besiegt. Oder indem man sechs mal eine Instanz für eine normale Gruppe schafft, was deutlich einfacher ist.

Das ist eine Besinnung auf die alte HdRO-Qualität: Entweder man macht etwas schweres mit einer großen Gruppe, oder man macht etwas leichteres mit einer kleineren Gruppe – das kann dann aber etwas länger dauern.

Was jetzt noch fehlt ist: Oder man macht etwas schweres alleine, was noch ein bisschen mehr Mühe bedeutet. Und bitte keine Ruf-Aufgabe, weil die Leute in der Hinsicht Reflexartig handeln. Nennt es von mir aus Puf-Aufgabe.

Die Sachen dürfen von mir aus gestaffelte Qualität haben. Damit die Achiever-Spieler ’n bisschen höhere Zahlen haben als ihre anderen Kollegen. Das ist mir eigentlich ziemlich egal. Ganz wichtig ist aber, dass man mit jedem Spielstil in der Lage sein sollte, sich den gleichen Content zu eröffnen. Die Tentakeln müssen alle gleich weit nach oben führen!

Es muss nicht jeder sofort alles machen können – aber jeder sollte es überhaupt machen können.

3. Und Handwerk

Das ist ganz wichtig: Die Handwerker sind aktuell alle so drauf: Boah, keiner will mehr unsere Sachen kaufen, weil die Leute damit ja eh nichts anfangen können, weil sie nur legendäre Waffen und Strahlen-Rüstungen brauchen.

Handwerker sollten also in der Lage sein, Rüstungen mit Strahlen-Bonus herzustellen. Dabei könnte der Solo-Aspekt ankommen: Entweder der Handwerker oder derjenige der das Item am ende haben soll, könnte irgend eine eher schwere Aufgabe bestehen müssen (wahrscheinlich mehrfach), um eine Zutat hinzuzugeben, mit welcher die Rüstung dann hergestellt wird.

Ich bin selber kein Handwerks-Spieler und kann dazu nicht so viel sagen.  Vielleicht ist meine Idee ziemliche grütze. Auf jeden fall aber sollten Handwerker wieder wie vor Moria Sachen herstellen können, die vergleichbar sind mit denen, die man sich durch Dungeons erarbeiten kann. Ausserdem sollten sie dafür keine Gruppe von 6 Spielern brauchen, denn dann könnte man das mit dem Handwerk ja direkt wieder sein lassen und der Gruppe das Item direkt geben.

4. Es gibt noch Hoffnung

Orion, einer der Game Designer, hat letzten Freitag einen wunderbaren Blogeintrag veröffentlicht, der einerseits grandios zeigt, weshalb die Entwickler neue Spielinhalte nicht immer so sehr fertig haben, wie sie es gerne hätten, und der meine Neugierde, wie Spieldesign eigentlich funktioniert, wunderbar befriedigt.

Es gibt in dem Eintrag aber auch drei Absätze, in denen steht, dass sie jetzt tatsächlich was am Strahlen-System machen, auch wenn er noch nicht genau sagen darf, was. Es wird ziemlich wahrscheinlich nicht das sein, worauf alle gehofft haben (und sehr wahrscheinlich nicht das, was ich gerade vorgeschlagen habe), aber ich vertrauen ihnen, dass sie einer Problemlösung damit näher kommen.

Das Spiel ist nicht an einem Punkt angelangt, an dem es sich nicht mehr ändern kann. Guitar Hero ist an so einem Punkt angelangt. Der richtige Schritt, den die Entwickler machen sollten wäre, wieder zum Gitarrenspiel zurückzukehren und die anderen Instrumente wieder beiseite zu legen. Das wird man bei Activision aber nicht machen. HdRO macht momentan Sachen falsch – aber es sind keine Dinge, die man nicht mehr umdrehen könnte. Und wir müssen echt darauf hoffen, dass die Leute die Kurve kriegen.

Advertisements

Written by vetaro

4. August 2009 um 7:43 pm

Veröffentlicht in Spiele

Tagged with , , , , , , , , ,

10 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Die Strahlen funktionieren wie die (teilweise ellenlangen) Vorquests im 2005er WoW – sie verhindern daß die Spieler eine Instanz sofort sehen können.

    Das hat der Quasi-Monopolist aber im Laufe der Zeit abgeschafft – ich denke aus guten Grunde. Das Konzept ist ein ausschließendes aus alten Everquest Tagen in denen ein Spiel mit 200000 Kunden ein Erfolg war.

    Der Massenmarkt 2009 verlangt jedoch integrativere Strukturen – auch weil die Bandbreite an Spielern sich vergrößert hat. Turbine hat mit den Strahlen alte Fehler des SchneeSturms wiederholt. Ich denke der Unmut der Spieler ist nachvollziehbar …

    Luna

    LunaHexe

    5. August 2009 at 6:17 am

  2. Es geht halt um das Selbe, wofür auch Leveling gedacht ist: Man soll nicht sofort überall durch rennen können, den endboss umhauen und dann „fertig!“ rufen können.

    Ich finde die existenz so eines Systemes an sich überhaupt nicht schlimm. Solange dadurch kein Spielertyp benachteiligt wird – wie bei Schatten von Angmar.

    Für Stufe 50 sind einige von Handwerkern hergestellte Rüstungen sogar so gut, dass der Maintank in unserem Raid diese weitgehend der Spalten-Rüstung vorzog. Und das fühlt sich für mich wie einer dieser superguten und wünschenswerten Zustände an.

    vetaro

    5. August 2009 at 8:33 am

  3. Hey HdRo. Ich hatte mit Moria noch einmal einen Barden bis 35 gespielt, konnte mit Strahlen dementsprechend nicht viel anfangen. Aber diese künstlichen Schwellen sind doch eigentlich nur Kniffe, um das Endspiel zu strecken, oder?

    elbenno

    5. August 2009 at 8:03 pm

  4. Nein. eine „künstliche schwelle“, einen „kniff“, der „streckt“, würde ich es nennen, wenn ich auf lange Zeit muit einer banalen und mich unterfordernden Aufgabe konfrontiert würde.

    Beispiel: Ruffarmen in WoW

    Nach dem aktuellen System könnte man, jetzt rein theoretisch, jede Instanz einmal erfolgreich abschließen und hätte alle Strahlen-Setteile.

    Natürlich muss man das mehrmals machen, weil ja nicht jeder sofort alles bekommt, aber einer bekommt bei Erfolg garantiert eines.

    Und die Aufgaben sind halt nicht banal oder unterfordernd, sondern eher – was ja das problem ist – super-fordernd und ziemlich „hardcore“. Es handelt sich aber ganz eindeutig um echten „content“ 😀

    vetaro

    5. August 2009 at 8:17 pm

  5. Ah ok, prima. Das sind Bereiche in HdRo, die ich (noch) nicht kenne. Die Ruffarmerei in WoW fand ich auf Dauer einfach nur nervtötend. Und die großen Instanzen habe ich bei HdRo leider nie gesehen. 😦

    elbenno

    5. August 2009 at 8:23 pm

  6. An sich kann ich das ja schon gut verstehen von den Entwicklern . Allerdings hab ich einfach wieder das Gefühl ,wie auch damals bei WoW ,daß nur durch extremes
    Abarbeiten einer Zielreihe im Spiel der Spieler wirklich weiter kommt. Da ich mich leider nicht zu den
    Pro-Gamern zählen kann, werde ich also niemals an ein Strahlen-Teil geschweige denn an ein ganzes Set rankommen.
    Da fände ich eine Aufwertung des Handwerkssystem schon
    besser. Bin selbst überragender Schneider und das einzigste was ich interesanntes herstellen kann sind Umhänge . Allerdings nur alle 6 Tage versteht sich .

    Irvish

    6. August 2009 at 8:15 pm

  7. bei dem teil mit den neuen buch 8 inis wo man die 15 strahlen teile kriegt musste ich doch ein bisschen schmunzeln die haben nämlich meiner erfahrung nach nicht im geringsten dazu gefhrt das der sieler jetz mehr auswahlmöglichkeiten hat wo er hin will sondern es hat viel eher dazu geführt das wenn man als random zum wächter will man auf einmal 70 statt 60 strahlen haben muss man also die inis noch zusätzlich besuchen muss

    und noch etwas anderes was mich am strahlenset nervt ist das es doch auch im restlichen spiel diverse vorteile bringt vor allem in den ettenöden sind auf einemal sämtliche verursachten graueneffekte nicht mehr zu sehen deswegen wäre ich auch wesentlich zufriedener wenn man einfach als passivfertigkeit den zugang zu den instanzen bekommen hätte sobald man 4 (+2 ersatzteile) setteile hat… was auch den vorteil hat das man es nichtmal tragen müsste um rein zu kommen

    Ryknos

    7. August 2009 at 10:55 am

  8. Kurz vorstellen:Wodal, Vanyar 😉

    Wichtig zu bedenken ist hierbei meiner Meinung nach, dass früher oder später eine Lösung kommen muss. Und zwar beim nächsten lvl-Grenze verschieben. Ich kann mir kaum vorstellen, dass erwartet wird, dass man mit seiner lvl 60 Rüssi in eine lvl 70 ini geht, nur da da Strahlen drauf sind.
    Ich persönlich denke, dass spätestens dann Strahlenrüssi auch als Setbelohnung vorhanden sein wird, um auch Neulingen den Weg zu lvl 70 zu ebnen. Denn man will ja auch nicht mit jedem char wochenlang durch Moria hirschen, nur um dann das neue Gebiet betreten zu können.
    Also können wir uns sicher sein, dass eine Änderung kommen wird. Früher oder später wird sich zeigen 🙂

    Wodal

    10. August 2009 at 2:46 pm

  9. […] einen Kommentar » In kurz: Das, was ich gefordert habe, kommt. Hardcore-Spieler werden sich ärgern, die anderen sagen […]

  10. Ich finde es eigentlich auch nicht so schlecht was sich Codemaster da ausgedacht hatte gab es da nicht den hacken das die HM-InIs wie z.B. Schattenbinge einfach zu schwer für Random-Gruppen sind und man selbst zum Teil Sippenintern Schwierigkeiten hat! sowas sorgt halt dafür das wirklich nur die besten Spieler zum Wächter kommen konnten! zwar kann man jetzt die +15 Strahlenrüstung sich besorgen aber auch da ist wieder der hacken das auch hier zum Teil die InIs ziemlich schwer sind und nicht alle Rüstungsteile zu Ersätzen sind. z.B. wäre es sinnvoller gewesen Helm und Schultern zu der +15 Strahlenrüstung hinzuzufügen da es die mit am schwierigsten zu bekommenden Setteile sind. Ich persönlich bin zwar eigentlich super zufrieden mit dem Content aber wenn man nicht in einen der Sippen ist die halt nicht genügend Leute hat die gut equipt sind hat man keine Chance zum Wächter oder nach DN zu kommen was sehr schade ist!

    Ich hoffe wirklich das Codemasters sich für dieses Problem noch etwas einfallen lässt ohne den Content leichter machen zu müssen aber auch dafür zu sorgen das allen Spielern die selben Möglichkeiten offen stehen.

    mal sehen was die Zukunft bringt…

    😉

    ra.fa.el

    25. August 2009 at 11:26 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: