Hu

Tribe’s sappin mah‘ Penis!

with 6 comments

In westlichen Kulturen will man gerne glauben, dass man irgendwelchen Äthiopiern um einiges voraus ist. Dass dem nicht so ist, ist natürlich etwas deprimierend für diese Leute.

Anyways. Heute: Ein Blogeintrag über irgendwelche Äthiopier, Body Modification und Penisse. (Explizite Inhalte in diesem Beitrag.)

In Birma lebt ein kleines Volk namens Padaung. Bekannt geworden ist es dadurch, dass ihre Frauen jedes Jahr einen neuen Ring um ihren Hals legen, der ihre Schultern herabdrückt und ihren Hals lang aussehen lässt.

Heutzutage machen das nicht mehr viele Frauen, aber sie haben es gemacht. Je mehr Ringe, desto ehrwürdiger war die Familie der betroffenen Frau.

In Äthiopien leben die Mursi. Wenn sie etw 16 sind, werden ihnen in einem Ritual platten in die Unterlippe eingesetzt.

Diese Technik kommt auch bei vielen anderen Stämmen an verschiedensten Teilen der Welt vor. Hier gilt auch in vielen Fällen: Je größer die getragene Platte, desto besser.

Es gibt alle möglichen Arten von Body Modification, die man bei den verschiedensten Stämmen findet. In einem Stamm tragen die Männer ausgehöhlte lange Hörner über ihren Penissen, die mit Bändern nach oben gehalten werden. Als Zeichen der Männlichkeit natürlich.

Aber eines gibt es mit großer Sicherheit nicht.

Einen Stamm, bei dem die Männer auf irgend eine Weise ihren Penis modifizieren, um ihn tatsächlich größer zu machen.

Warum ist dem nicht so? Nun. Wir, also die zivilisierten nicht-Barbaren, sind von dem Thema besessen. Nicht nur ein bisschen. Ich meine, im großen Stile.

Es werden Geräte und Pillen angeboten (die alle sehr wahrscheinlich nicht funktionieren). Es wurden Lieder darüber geschrieben. Es wurden Comedy-Filme zu dem Thema gedreht. Sogar von Pro 7. Praktisch jeder jugendliche Junge hat irgendeinmal vor dem Thema Angst (unter anderem wegen dem genannten Lied, weil sie feststellen, dass sie 6 cm unter dem geforderten Wert liegen). Ein ganzer Abschnitt der Pornoindustrie Arbeitet nur mit dem Thema. Und Randall Munroe, der Typ von XKCD, zeigt dazu die gleiche Meinung die ich auch habe.

Gäbe es also solch einen Stamm, würde ich definitiv bei Youtube etwas zu den Suchwörtern „Penis Tribe“ finden. Oder hätte jemals von ihm gehört.

Und zwar wahrscheinlich in der Werbung, für ein Produkt, das mit der Methode des Penis-Stammes arbeitet und ein garantiertes Wachstum von bis zu 40% verspricht.

Selbst wenn der Stamm mit goldenen Ringen arbeitete, die man nie mehr abnehmen könnte und den Körper ähnlich fragil machten wie die Hälse der Padaung-Frauen.

This man has an impressively photoshopped Penis

This man has an impressively photoshopped Penis

Noch ein paar andere Worte zum Thema:

– Der Titel dieses Eintrages bezieht sich auf Team Fortress 2. Mir gefällt der Witz in allen Variationen wirklich gut.

–  Wer schon länger mitliest, weiß, dass ich auch sachen über Penisse zu sagen habe. Ich kann bei von euch geäussertem Bedarf sogar noch mehr dazu sagen. (ohne Geschmacklos zu werden, ja.)

– Ich habe auch nichts gegen das Thema an sich. Man soll nicht denken, dass ich das Thema an sich kritisiere. Ich finde den „as a culture“-Part schlimm. Wenn Leute persönlich der Ansicht sind, dass sie große Penisse für gut halten, ist das sicher eine tolle Sache.

Aber man muss keine Medienerzeugnisse schaffen, die jedem Konsumenten unweigerlich den Eindruck vermitteln, dass mit ihrem Körper etwas nicht in Ordnung ist, was das Lied „20 Zentimeter“ definitiv tut!

– Da der Durchschnitt in Deutschland schliesslich 6 cm unter dem beworbenen Wert liegt. Und zwar ziemlich stark. Die Schwankungen gehen in der Breiten Bevölkerung nicht etwa von 8-24 cm, sondern liegen pretty much alle bei 14. Die Wahrscheinlichkeit, dass man sich also beim Hören des Liedes denkt „Oh gut, dann hab ich damit ja kein Problem“, ist also wirklich gering.

– Ja, der Durchschnitt trifft auch auf mich zu und mir geht’s trotz Brainwashing seitens meiner Kultur ganz gut damit, danke der Nachfrage.

Advertisements

Written by vetaro

28. Mai 2009 um 1:59 am

6 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Cooler Artikel!!! Großes Lob! Auf unserer Seite haben wir einen Schwanzvergleich gestartet, der übrigens ziemlich dem Durchschnitt entspricht. Ich glaube, die meisten stehen zu ihrem Penis und der Enlargement-Hype wird nur durch die Medien suggeriert!

    http://pimmlerrunde.wordpress.com/2009/04/28/schwanzvergleich/

    Der Adrige

    28. Mai 2009 at 11:55 am

  2. Ich bin sehr stolz, einen Kommentar vom Macher eines unironischen Penisblogs erhalten zu haben. Was hälst du von meinem ironischen Penisblog?

    vetaro

    28. Mai 2009 at 12:33 pm

  3. o m g
    😀 😀

    -bloodberry-

    28. Mai 2009 at 1:00 pm

  4. Also deinen Stolz kann ich wenig nachvollziehen… 😉

    Übrigens verstehen wir uns auch nicht als ernstgemeinten Blog. Wobei bei diesem Thema eben zwangsläufig auch die Leser kommen, denen es nur um das „Eine“ geht! Aber das war uns ja auch schon klar.

    Ich finde deinen Blog sehr unterhaltsam und würde mich sackrisch freuen, wenn du mit einem Kommentar auf unserer Seite zu dem Blog hier verlinkst. So haben wir beide was davon! (Blogroll gibt’s bei uns leider nicht)

    Greetz!

    Der Adrige

    28. Mai 2009 at 1:12 pm

  5. Mach‘ ich beim nächsten neuen Blogeintrag bei euch 😀

    vetaro

    28. Mai 2009 at 1:26 pm


  6. hat eigentlich nix direkt mit dem thema zu tun, aber wayne^^

    Philippe

    31. Mai 2009 at 12:41 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: