Hu

Monsters vs. Aliens – naja.

with 2 comments

Habe gerade Monsters vs. Aliens gesehen (Ein Tipp: Da ich nebenbei HdRO spiele war ich dafür nicht im Kino).

Während diese „Kinderfilme“ ja hauptsächlich immerzu Werte wie „Auch wenn du anders bist sind wir alle freunde“ hochhalten, an die sich ja doch kein Kind hält (Kinder sind ziemliche blödiane) verbessern sich natürlich die Bildqualität und die Themen – diese werden zumindest ausgefallener.

Ohne zu viel auf die Handlung eingehen zu wollen (Die daraus besteht, dass Aliens angreifen und die Welt von Monstern gerettet wird): Die Hauptfigur ist eine junge Frau, die in einen Riesen verwandelt wird, und obwohl ihr Haarfarbe-Hautfarbe-Kontrast meinem Hauptcharakter ziemlich ähnelt, konnte ich die beiden nun nicht so sehr miteinander identifizieren.

Besonders gut finde ich die Anspielungen. Der ganze Film ist nicht voll davon, aber es finden sich schon eine Menge. Z.B. der verrückte Professor, der sich in eine Kakerlake verwandelt hat (Die Fliege), wie alle verrückten Professoren manisch lachen muss, wenn er den großen Hebel umlegt (Dr. Frankenstein) und später ein Sicherheitsschloss öffnet, indem er auf einer in verschiedene Felder unterteilten Platte herumtanzt (Dance Dance Revolution). Kurz davor sagt er ausserdem „OMG.“.

Kontakt mit den Ausserirdischen wird aufgenommen, indem der Präsident der Vereinigten Staaten eine Melodie mit dem Keyboard spielt (Contact). Als keine Reaktion folgt, spielt er statt dessen Discomusik.

Der blaue blob BOB, der in diesem Film die Rolle des Vollidiotens übernimmt, interessierte mich persönlich am meisten – doch natürlich ist er nur eine Nebenfigur, die für lustige Effekte wie zufälliges Verschlucken von Leuten genutzt wird. Wer auf Jelly Creatures steht, hat hier kein Glück.

Meine Meinung: Wer den Film ohnehin sehen will, sollte ihn sehen. Wer ihn ohnehin nicht sehen wollte, sollte… ihr wisst schon.

Advertisements

Written by vetaro

3. April 2009 um 12:44 pm

Veröffentlicht in Filme

Tagged with , , ,

2 Antworten

Subscribe to comments with RSS.

  1. Hab mir den Film gestern auch mal angesehen.
    Waren einige echt witzige Sachen drin, musste häufiger mal schmunzeln.
    Aber insgesamt hat man schon gemerkt, dass es ein Kinder-Film ist. 😛

    -bloodberry-

    4. April 2009 at 2:03 pm

  2. Ich fand ihn nicht schlecht. Wäre es aber meiner Meinung nach nicht wert im Kino anzuschauen (hab ihn mir über Internet angeguggt). Witzig, aber es gibt bessere!

    Cormagh

    9. April 2009 at 5:57 pm


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: